Endlich Du (Berg Andrea)

sag mal wo warst du so lange ich hab dich gesucht in eisigem Winde falschen Propheten geglaubt und mich oft verirrt konnte dich nicht finden meine Träume waren verloren meine Flügel viel zu schwer an die grosse Liebe glauben konnte ich schon fast nicht mehr endlich du du und ich hab dich viel zu lang vermisst denn endlich du du und ich das ist echt das grösste für mich jetzt bist du da und hälst mich fest auch wenn die welt mich fallen lässt mit dir ist nie ein Traum zu weit komm trag mich bis zum Rand der Zeit ich war verloren allein in dem Labyrinth aus tosenden Meeren du hast mein Herz gefunden, gib es nie zurück es soll dir gehören lass mich endlich wieder schweben du bist meine Ewigkeit ich weiss, niemand ist undendlich, doch die grosse Liebe bleibt