Schenk mir einen Stern (Berg Andrea)

Endlich wieder Liebe pur Ich kann es wieder spürn. Halt mich fest ich will mit dir den Horizont berührn. Schenk mir die perfekte Welle wenn ich um mein Leben renne. Atemlos bis in die Ewigkeit. Schenk mir einen Stern denn den hätt ich so gern. Flieg mit mir zum Mond mal sehn wer da so wohnt. Lass mich tausend Abenteuer spürn will in deiner Umlaufbahn verglühn. Schenk mir einen Stern denn den hätt ich so gern. Liebeskummer geht vorbei man stirbt nicht gleich daran. Ich leg mein Herz in deine Hand fang neu zu leben an. Endlich wieder Schmetterlinge, Gänsehaut und all die Dinge die mir sagen ja, ich bin verliebt. Schenk mir einen Stern denn den hätt ich so gern. Flieg mit mir zum Mond mal sehn wer da so wohnt. Lass mich tausend Abenteuer spürn will in deiner Umlaufbahn verglühn. Schenk mir einen Stern denn den hätt ich so gern. Schenk mir einen Stern denn den hätt ich so gern. Flieg mit mir zum Mond mal sehn wer da so wohnt. Lass mich tausend Abenteuer spürn will in deiner Umlaufbahn verglühn. Schenk mir einen Stern denn den hätt ich so gern. Schenk mir einen Stern denn den hätt ich so gern. Flieg mit mir zum Mond mal sehn wer da so wohnt. Lass mich tausend Abenteuer spürn will in deiner Umlaufbahn verglühn. Schenk mir einen Stern denn den hätt ich so gern. Schenk mir einen Stern denn den hätt ich so gern. Flieg mit mir zum Mond mal sehn wer da so wohnt. Lass mich tausend Abenteuer spürn will in deiner Umlaufbahn verglühn. Schenk mir einen Stern...