Mein Rad (Kraftklub)

Ich hatte mal ein Rad, ein wunderschönes Rad Mit einem wunderschönen Sattel und 'nem wunderschönen Rahm' Damit bin ich weit gefahren, in den drei Jahren war ich glücklich Ich brauche keine Gänge und kein Rücklicht Ich hab alles für mein Rad getan, was es auch ist Hab jedes Zahnrad geliebt und jeden Platten geflickt Ohne Licht, ohne Schnickschnack und die Reifen platt Und trotzdem das mit Abstand schönste Rad in meiner Stadt Mein Rad, mein Rad Mein Rad ist schon lange nicht mehr da Mein Rad, mein Rad Mein Rad ist jetzt woanders Mein Rad ist weg, mein Rad ist nicht mehr hier Mein Rad ist nicht mehr da, es ist bei dir - ahhh! Niemand mehr da, der mich trägt, wenn ich durch die Gegend muss Wird schon gehen, fahr ich eben mit dem Bus Und du fährst in die Hölle, mit den andern Fahrraddieben Allen schlechten Menschen und verdammten Parasiten Mein Rad ist nicht mehr da, es ist weg, sowas passiert Aber wieso ist es jetzt bei einem Idioten wie dir Einem Hundesohn, der Sachen sieht und sie sich einfach nimmt Wie ein dummes Kind, das gegen micht gewinnt Mein Rad, mein Rad Mein Rad ist schon lange nicht mehr da Mein Rad, mein Rad Mein Rad ist jetzt woanders Mein Rad ist weg, mein Rad ist nicht mehr hier Mein Rad ist nicht mehr da, es ist bei dir - ahhh! Doch ich weiß, du denkst an mich Jedes mal, wenn du im Sattel sitzt Fragst du dich, ob du es besser machst als ich Ob ich schneller war, vielleicht konnt ich länger fahren Und du traust dich nicht zu fragen, aber denkst darüber nach Ganz genau, ich war vor dir da Und so ein Rad, was sich einmal klauen lässt Tut es vielleicht nochmal Und wenn es dir verspricht, das da gar nix ist Das es nix mehr fühlt für mich Weißt du, dass es eine Lüge ist Mein Rad ist weg, mein Rad ist nicht mehr hier Mein Rad ist nicht mehr da, es ist bei dir Mein Rad ist weg, mein Rad ist nicht mehr hier Mein Rad ist nicht mehr da, es ist bei dir Mein Ra-ah-ah-ah-ah Ah-ah-ah-ah-ah-ah Mein Ra-ah-ah-ah-ah Ah-ah-ah-ah-ah-ah-ah