Unter Fremden Sternen (Quinn Freddy)

Vergangen, vergessen, vorüber, vergangen, vergessen, vorbei. Die Zeit deckt den Mantel darüber. Vergangen, vergessen, vorbei. Wer kann wissen, wo wir einmal landen? Wer kann wissen, was einmal geschieht? Wer kann wissen, ob wir einmal stranden? Immer ist es nur das gleiche Lied. Vergangen, vergessen, vorüber ... Nicht ein Kreuz steht auf den weiten Meeren, wo so manches Schiff im Sturm zerschellt. Nicht ein Wort und nirgendwo ein Name: Das ist Seemannslos auf dieser Welt. Vergangen, vergessen, vorüber ...