Naposledy vložené
Úniková místnost Vlaková loupež
Booking

Rezervujte si pobyt. Podpoříte zpěvník a sami dostanete $ 15.

Nejčastěji prohlížené
Opomíjené

Wer Nichts Weiß, Wird Alles Glauben (Frei.Wild)

Wie oft standest du an der Mauer? Wie oft standest du allein? Hast gesagt, wie du die Dinge siehst Unverblümt und ohne Schein Wie oft wärst du besser still gewesen? Hättest gar nicht angefangen Aber nur weil es die anderen anders sehen Gibt es von dir noch lange kein Amen Es kostet immer Kraft und Nerven Wenn man sich in die Wellen stellt Und eigenständiges Denken Hat keinen Platz auf dieser Welt Angst begleitet, Angst verändert Starrt zum Boden, schließt die Augen Und sagt das, was man euch lernte Kranker Samen, kranke Ernte Wer nichts weiß, wird alles glauben Blinde brauchen keine Augen Taube werden dir nicht zuhören Und ihr eigenes Leben gehen Wer nichts weiß wird alles glauben Öffne du ihnen die Augen Lieber auf dem Scheiterhaufen Als in Lügen zu ersaufen Kerzen brennen solange sie da sind Solange der Docht noch in ihnen steht Und die Flamme wird nur flackern Solange ein leichtes Lüftchen weht Glauben tun wir das was vor uns steht Was man sieht und mal gehört hat Und neue Dinge will hier niemand sehen Alle lieben es hier bequem Und plötzlich brennt die Flamme höher Trotzt dem Sturm der sie umweht Und dann brennen plötzlich Häuser In denen sonst nur Kerzen stehen Alles zu glauben ist gefährlich Mit eigenem Wissen fährt man besser Du dankst den Helfern für die Hände Und fasst direkt in ihr Messer Wer nichts weiß, wird alles glauben Blinde brauchen keine Augen Taube werden dir nicht zuhören Und ihr eigenes Leben gehen Wer nichts weiß wird alles glauben Öffne du ihnen die Augen Lieber auf dem Scheiterhaufen Als in Lügen zu ersaufen Wer nichts weiß, wird alles Wer nichts weiß, wird alles Wer nichts weiß, wird alles glauben Komm, wir öffnen ihnen die Augen Lasst uns Brücken bauen Und in die Zukunft schauen Und auf uns selbst vertrauen Wer nichts weiß, wird alles glauben Blinde brauchen keine Augen Taube werden dir nicht zuhören Und ihr eigenes Leben gehen Wer nichts weiß wird alles glauben Öffne du ihnen die Augen Lieber auf dem Scheiterhaufen Als in Lügen zu ersaufen